Skip to main content

Puy du Fou - das Theater der Riesen

Aktuelle Nachrichten

Puy du Fou wurde für seine Originalität und Einzigartigkeit zum besten Themenpark der Welt gewählt. Man hat die Wahl aus einem breiten und dauerhaft vielfältigen Angebot von Shows mit in Originalgröße nachempfundenen Kulissen, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern. Die Teams des großen Parks waren begeistert, die größte originelle Produktion in der Geschichte von Puy du Fou auf die Bühne zu bringen: Le Dernier Panache!
 

Le Dernier Panache - FP-Supermat - Galaxy 250 Print - HiSpeed Roll-Up 8000 - ShowTrack & RTD 3000 - FiberCloth - Mesh Print

 


 

LE DERNIER PANACHE

 

Die gemeinsame Geschichte von Puy du Fou und ShowTex begann bereits vor über zehn Jahren. Wir haben schon zusammen den größten Bühnenvorhang der Welt mit einem ChainTrack-Schienensystem entworfen und installiert, einen Raffrollo von 71 Metern aus GobelinTulle an einem ultraschnellen HiSpeed Roll-Up 8000 System montiert, das den Vorhang mit einer Geschwindigkeit von 1,5 Metern pro Sekunde anhebt…

 

In 2016 wurde das Material von ShowTex für die Herstellung von Vorhängen, Prints, Leinwänden, Strukturen und Bühnenmechanik für Le Dernier Panache, die neue originelle Produktion von Puy du Fou, einer Show, die in ihrer Größe alles Bisherige übertrifft, verwendet. Eine Neuheit für uns alle!

Die erfolgreiche Installation des Materials von ShowTex in nur wenigen Wochen ist auf die Lagerbestände, die großen Werkstätten, die zahlreichen spezialisierten Techniker (alle Stoffleger, Kletterer, Näher, Monteure) und die vollständige Beteiligung der Projektleiter sowie des Leiters des Montageteams, der über eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt, zurückzuführen. Die Teams arbeiteten rund um die Uhr in Wechselschichten, um eine möglichst realistische und einzigartige Wiedergabe zu erreichen!

 

"Dies war wohl das größte Projekt, das ich in einer derart kurzen Zeit realisiert habe. Es gibt nicht genug Superlative, um diesen Job zu beschreiben. Ich bin sehr froh, dass ich Teil dieser Produktion war, die ich niemals vergessen werde." (Montageleiter)

 

Nicolas de Villiers – Präsident und Künstlerischer Leiter von Puy du Fou, der für die neue Show verantwortlich war, zeichnete eine genaue und strukturierte Kulisse mit hohen Anforderungen an das zu verwendende Material auf. Das Team von ShowTex konnte Lösungen vorschlagen, die sämtliche Anforderungen im Einklang mit den vorgeschriebenen Normen erfüllten. Die Vorhänge sowie die Schienen waren selbstverständlich und ließen kaum Raum für Zweifel: stabiles und widerstandsfähiges Material, das für die intensive Nutzung in einem großen Themenpark wie Puy du Fou und die zahlreichen Shows pro Tag geeignet ist.

Um die Kulisse hervorzuheben und eine Stimmung zu kreieren, die zum Thema der Show passte, waren die Verdunklungsvorhänge auf den sechs Bühnen aus Molton CS gefertigt – ohne Beeinträchtigung der höchsten französischen M1-Norm in einer mitunter feuchten Umgebung.

 

Die Seitenschals mit einer Länge von mehr als 60 Metern, Soffitten in italienischem und deutschem Stil, Bühnenhintergrunde, Auskleidungen von bedruckten Stoffen usw. machten insgesamt mehr als eine Tonne und 700 Laufmeter an Textilien aus!

Für die Erzeugung einer faszinierenden Umgebung und die Herstellung der größtmöglichen Projektionsfläche ist der Rundhorizont, der das Meer darstellt, eine iesige Panoramaleinwand aus FP SuperMat mit einer hohen Lichtausbeute. Sie hat eine Breite von nicht weniger als 80 Metern und eine Höhe von 11 Metern. Das vorrangige Ziel bestand darin, keinen einzigen Zentimeter zu verlieren und so nahe wie möglich an die Dachkonstruktion zu kommen. Aus diesem Grund wurde eine Stange von 48,3 maßgeschneidert angefertigt und am unteren Ende eines Stahlprofils angebracht, das direkt mit dem unteren Ende der H-Träger verbunden war.

Nach oben

 


 

900 M2 AN FP-SUPERMAT

Großbildschirm

Obwohl das untere Ende der Leinwand in Wasser eingetaucht ist und während der Show von Wellen getroffen wird, bleibt die Leinwand während der Projektion vollkommen ruhig. Das untere Ende besteht aus einem offenen Rohr mit gekrümmten Gewichtsstangen, worunter eine abnehmbare Klappe befestigt ist. Verstärkt mit einer Kette aus Edelstahl, die im Wasser eingetaucht ist, bleibt die Leinwand schön und fest, während die Klappe die Erschütterungen der Wellen gegen die Leinwand auffangt.

Die Herstellung nahm nur eine Woche und die Montage nur 10 Stunden in Anspruch (obwohl das Becken während des Aufbaus bereits mit Wasser gefüllt war) und ist somit eines der Paradestücke der Installation von ShowTex für Le Dernier Panache.

 

Nach oben

 


 

3000 M2 AN GALAXY 250 PRINT*

Drucke

Die Kulisse unten stellte eine neue Herausforderung für Puy du Fou/ShowTex dar. Wenn sich der Vorhang halb öffnet, kommt ein Palast in Lebensgröße zum Vorschein. Diese Kulisse erforderte ein außerordentlich hohes Maß an Präzision, um für mehr Realismus zu sorgen: das Drucken auf Galaxy 250 Print war die Lösung. Dieser nach M1 zertifizierte Stoff mit einem hervorragenden Gewichts-Deckfähigkeits-Verhältnis führte zum gewünschten Ergebnis. Herkömmliches Drucken wäre zu einfach gewesen. Die Näher von ShowTex leisteten eine hervorragende Arbeit, wobei das heiße Ausschneiden der kleinsten Details von den Fenstern Spiegeleffekte hinter den Prints ermöglichte.

 

"Vor zehn Jahren begannen wir das Showtex-Abenteuer mit dem Vorhang für Grand Carrousel. Seitdem folgten schnell aufeinander die verrücktesten Projekte, z. B. ein 71 Meter langes HighSpeed-Gittergewebe. Wir konnten nicht widerstehen, diese Herausforderung dem ShowTex-Team zu übertragen, das die Herausforderung des Théâtre des Géants aufs Neue gemeistert hatte." (Steven BARTHELEMY - Technischer Leiter von Dernier Panache)

 

Alle Elemente, kleinen Teile aus Holz, Rahmen sowie Verriegelungsstangen wurden von Hand auf LaserVoile genäht, um zu gewährleisten, dass alle herausgeschnittenen Einzelheiten fest zusammengehalten blieben, wobei 99 % unsichtbar blieben. Da der gleiche szenische Raum für mehrere Szenen in der Show genutzt werden sollte, waren die zwei bedruckten Backdrops von 200 m² mit einem HiSpeed Roll-Up 8000 System sowie einem Mechanismus auf der Rückseite des Raffrollos ausgestattet, damit die Kulisse verändert werden konnte, wobei alles über DMX gesteuert wurde. 

Das Ziel war genaueste Realitätsnähe: Puy du Fou ist vor allem ein Themenpark mit Live-Shows mit echten Schauspielern und Kulissen, die die Zuschauer auf eine Zeitreise mitnehmen.

 

Nach oben

 


 

HISPEED ROLL-UP 8000

2 Systeme für das Öffnen von Raffrollos von 21 Metern

Das HiSpeed Roll-Up 8000 (zwei Einheiten von 21 Metern), ideal für die Realisierung eines Öffnungsmechanismus für Raffrollos, wurde nicht nur für seine hohe Geschwindigkeit und DMX-Steuerung gewählt, sondern insbesondere für die Robustheit, die Zuverlässigkeit des Systems, seine einfache Montage und Wartung.

Auch hier war die geringe Anzahl von Befestigungspunkten ein Vorteil – was nicht immer vor der letzten Phase einer Konstruktion geplant werden kann.

Nach oben

 


 

SHOWTRACK & RTD 3000

2 konzentrische motorisierte Schienen von 31 m

Die Verdunklungsvorhänge und die bedruckten Vorhänge wurden an konzentrischen Schienen von ShowTrack mit einer Länge von jeweils 31 Metern angebracht.

Die Wahl erfolgte auf der Grundlage seiner Eigenschaften: Das vollständig stranggepresste Aluminiumprofil (50 mm x 100 mm) widersteht großen Lasten, erfordert weniger Befestigungspunkte, ist sehr ruhig und ist mit einem eingebauten RTD 3000 Motor für eine einfache und effiziente DMX- oder herkömmliche Kabelsteuerung ausgestattet.

 

"Die Herausforderung war riesig, wie immer bei Puy du Fou, und wird in unserer Erinnerung haften bleiben. Es war für alle Beteiligten am Projekt eine bereichernde Erfahrung. Eine solche Arbeit erinnert uns daran, dass jedes Glied in der Kette unverzichtbar ist. Für mich war es ein weiterer Beleg dafür, dass es für ShowTex keine Grenzen gibt!" (Projektleiter)

 

Die Teams installierten technische Gitter über vier der sechs Bühnen: ein notwendiges System, das ohne Weiteres verdeckt werden kann zum Aufhängen von Vorhängen, bedruckten Vorhängen, Lichtquellen und anderen Elementen, die für diese hochtechnologische Szenografie erforderlich sind. Auf zwei der sechs Bühnen, wo eine Installation von Soffitten aufgrund der Höhe bestimmter dekorativer Elemente nicht möglich war, wurde die Verwendung von StretchTulle schnell zu einer Selbstverständlichkeit. Spanndecken, die in komplexen Rahmen in verschiedenen Höhen über der gleichen Bühne hängen, können für die Erzeugung der Illusion einer geschlossenen – jedoch flexiblen – schwarzen Decke verwendet werden.

350 m² Spanndecken pro Bühne, in einer Vielzahl von verschiedenen Formen, werden durch ein Netz von schwarz ummantelten Kabeln unterstützt, um zu gewährleisten, dass kein Durchhängen auftritt.

Nach oben

 


 

1700 M2VON MOBILEN LEINWÄNDEN AUS FIBERCLOTH M0*

Flexible Mobile M0 Leinwände

Ursprünglich war für den Grand Parc die Anbringung einer Reihe von stabilen mobilen Platten für die Aufstellung dieser Projektionsfläche, die sich manchmal mit einer Geschwindigkeit von 120 cm/Sekunde bewegen, vorgesehen. Aus praktischen Gründen (Gewicht, Anbringung usw.) ergab sich eine bessere Lösung: die Herstellung der Leinwände aus einem flexiblen Material.

Die Herausforderung war nicht einfach: Diese Projektionsflächen dienten zudem als Trennvorhänge, um die öffentlichen Bereiche im Brandfall abzuschließen. Das einzige Material, das von der Sicherheitskommission für diesen Zweck genehmigt wurde, war Fiberglas, ein nicht brennbares Material der französischen Brennbarkeitsklasse M0. Nach Konsultation und Durchführung einer Reihe von Projektionstests erwies sich ein Material als am zuverlässigsten: FiberCloth M0.

Eine Neuheit für ShowTex! Dieses Material, das bislang noch wenig genutzt wird, erwies sich als am wenigsten reflektierend, mit der besten Wiedergabe der projizierten Bilder sowie einer hervorragenden Flexibilität. Mehr als 1700 m² von M0 Stoff wurden für dieses Projekt hergestellt, was einem Gewicht von mehr als 1,7 Tonnen entspricht…

Eine zweite Schicht von Fiberglas, doch diesmal in grauer Farbe, wurde für die Ausfütterung des weißen Fiberglases verwendet: Das Hauptziel bestand darin, eine einzigartige Projektionsfläche ohne sichtbare Linien zwischen den verschiedenen Leinwänden zu erhalten. Das Endergebnis waren Leinwände mit einer Länge von 22 Metern und einer Höhe von 11 Metern sowie mit einem Gewicht von 250 kg pro Stoffeinheit, die auf Rollen von 12 Metern mittels eines speziellen Transporthilfsmittels, das für enge und schwer zu erreichende Räume geeignet ist, zur Bühne gebracht wurden. Zwei Techniker der ShowTex Werkstatt mussten für diese besondere Aufgabe der Montage vor Ort anreisen, die zwei bis drei Wochen in Anspruch nahm.

Für diese erstaunliche Leistung wurden sieben Leinwände verwendet, die sich mit einer Geschwindigkeit von  1,2 Metern pro Sekunde bewegen und die größtmögliche Projektionsfläche bieten, während die Flexibilität erhalten bleibt, um die verschiedenen Szenen mit ihrer Szenerie in Lebensgröße zu zeigen.

 

Nach oben

 


 

SCHALLDURCHLÄSSIGE PROJEKTIONSFLÄCHE : 600 M2 NEUER MESH PRINT*

Um eine totale Immersion zu erreichen, wurde ein Teil des Stoffs in der Form einer riesigen Lampe herausgeschnitten, um eine zusätzliche Projektionsfläche mit einer Höhe von 4 Metern und einer Länge von 150 Metern zu schaffen. Dieser schwarze Backdrop wurde bedruckt und schön und vollkommen straff gedehnt.

Die Klangquelle wurde vorwiegend hinter Textilien installiert. Aus diesem Grund war die Wahl zugunsten von New Mesh naheliegend: Ein schalldurchlässiges, flammhemmendes, bedruckbares und strapazierfähiges Material, das für feuchte Umgebungen geeignet ist und sich hervorragend dehnen lässt.

 

Nach oben

 


 

GELUNGENE HERAUSFORDERUNG

Eine der Herausforderungen des Projekts war die verfügbare Zeit: Die gesamte Struktur musste in nur wenigen Monaten installiert werden. Alle spezialisierten Teams mussten zusammenarbeiten und zur gleichen Zeit Anpassungen an die Pläne und Maßnahmen vornehmen. Wie es oft der Fall ist, bestand die Komplexität auch in der Koordination der verschiedenen Teams: Installation der Tribüne, Montage der Lichter, frischer Anstrich, geschlossene Zugangstüren und alle anderen Montagetätigkeiten, die gleichzeitig durchgeführt wurden, waren eine richtige Herausforderung für alle Teams, die am gleichen Projekt arbeiteten!

Nach oben

 

*Dieses sind nicht-Standard-Produkte. Kontaktieren Sie Ihr lokales Büro für weitere Informationen.