Skip to main content

Shikumen House

Shanghai, China
Januar 2014

Nach dem Erfolg seines berühmten Dalston House in London stellt der argentinische Künstler Leandor Erlich sein Konzept nun auch in Shanghai vor. Er rechnet dabei erneut auf ShowTex für die Installation eines gigantischen maßgeschneiderten Spiegel in einem Winkel von 45° über eine Replik einer traditionellen chinesischen Fassade.

Bekannt für seine optischen Illusionen, verwendete Erlich auch dieses Mal einen gigantischen Spiegel, der schräg über einem horizontalen Giebel hängt und die chinesische und westliche Architektur unter dem Nenner "Shikumen House" zusammenbringt.

Das interaktive Kunstwerk lädt das Publikum ein, um auf dem Gebäude zu sitzen, stehen und liegen, was sehr surrealistische Bilder der Menschen erzeugt, die die Gesetze der Schwerkraft aufzuheben scheinen.

Projektgutschriften

Designer: 
Leandro Erlich